Gesa digital

Gesa digital

GeSa digital – Ausstattung für alle Schülerinnen und Schüler der GESA

Mit der Zusage der Stadt Mülheim über eine 1 zu 1 Ausstattung mit iPads für alle Schülerinnen und Schüler an der Gesamtschule Saarn machen wir einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung des Unterrichts und zukunftsorientiertem Lernen. Die Tabletts sind bereits bestellt und werden vermutlich im 2. Quartal des aktuellen Schuljahrs (Herbst 2022) an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben.

Doch schon jetzt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, damit die iPad direkt sinnvoll in das schulische und häusliche Lernen eingebunden werden können. Ein Arbeitskreis hat sich gebildet, der Ideen sammelt, Konzepte schreibt, Möglichkeiten ausprobiert und eventuelle Probleme versucht schon vorher zu erkennen und Lösungen dafür zu finden.

Außerdem starten wir in dieses Schuljahr mit zwei Pilotklassen im Jg. 5, die von Beginn an vermehrt die Bildung mit neuen Medien fokussieren und die vielfältigen Möglichkeiten von Tablets im Unterricht erproben und evaluieren. Dazu werden sie zunächst die bereits seit mehreren Jahren an der Gesa vorhanden Schulipads verwenden und sobald verfügbar, die ausgegebenen iPads.

Denn natürlich beginnen wir nicht erst jetzt damit, die neuen Medien in den Unterricht zu integrieren. Bereits seit längerem werden unsere Schulipads in vielen Unterrichtsvorhaben aktiv genutzt. So wurden von den Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen bereits Erklärvideos gedreht, digitale Comics und Podcasts produziert, interaktive Übungseinheiten genutzt, eigene digitale Bücher erstellt, mit selbst erstellten Quizformaten Lerninhalte wiederholt, und vieles mehr.

Auf diese Erfahrungen und auch auf die im Distanzunterricht erworbenen Kompetenzen und entwickelten Strukturen werden wir nun aufbauen. Den natürlich bieten sich noch viel mehr Möglichkeiten, wenn jeder Schüler und jede Schülerin auf ein eigenes Gerät zurückgreifen kann. So wird nun auch der Bereich der Datensicherheit und -organisation stärker in den Vordergrund rücken und die individuelle Förderung kann durch diese Ausstattung noch besser umgesetzt werden. Auch neue Unterrichtskonzepte der digitalen Bildung können jetzt nachhaltig erprobt und evaluiert werden.

Auf dem Weg zu einem sinnvollen, von digitalen Medien gestütztem Unterricht werden wir uns an dem Medienkompetenzrahmen NRW, unserer Schülerschaft und aktuellen Bildungskonzepten orientieren.

Natürlich wird dieser Wandel nicht von heute auf morgen gehen. Vor uns liegt ein Weg der auch Herausforderungen bereithält. So muss z.B. von Seiten des Schulträgers noch die digitale Infrastruktur (z.B. flächendeckendes WLAN) verbessert werden und die Lehrpläne angepasst werden. Doch wir werden diesen Weg gemeinsam mit allen Beteiligten gehen, gemäß unserem Leitbild und immer mit Blick auf die Personen, die für uns alle am wichtigsten sind: unsere Schülerinnen und Schüler.